Skip to content

Lieder in Fantasybüchern

Als es noch keine Playstation, Netflix, Kino und Fernsehen gab, hat man sich mit Liedern, Märchen, Gedichten und einfachen Geschichten unterhalten. Von daher ist es verständlich warum viele Fantasybuch Autoren Lieder in ihren Werken einfließen lassen. Nur habe ich das Gefühl der wahre Grund sei die Nacheiferung von Tolkien und nicht das Bedürfnis eine glaubwürdige Welt zu erschaffen. 

Ich finde Lieder sollten nicht zum Selbstzweck werden weil man denkt „In Herr der Ringe gab es Lieder und viele mögen Herr der Ringe, also schreib ich jetzt auch Lieder.“ 

Ich persönlich mochte nicht einmal die Lieder und Gedichte im Herrn der Ringe, ich fand sie langweilig und ich erinnere mich an kein einziges mehr. Zudem fehlt die Musik und der Rhytmus was das ganze auch nicht leichter macht. Daher sollten Lieder die Welt näher bringen und dem Plot dienen.

In Das Lied von Eis und Feuer gibt es das Lied Rains of Castamere. Es erzählt die Geschichte wie die Lannister das Haus Castamere komplett vernichtet haben. Es zeugt von deren Stärke und Entschlossenheit. Es dient der Charakterisierung, kann aber auch die Handlung voran bringen: Geht der Feind der Lannister in eine Schenke und hört dort Soldaten dieses Lied singen, weiß er das er sich dort lieber nicht blicken lassen sollte. Ein anderes Lied ist The bear and the Maiden fair. Dieses Lied wurde gut eingebunden als es laut gesungen wurde, damit man ein Gespräch nicht belauschen konnte.

In Der Name des Windes spielen Lieder und Gedichte eine zentrale Rolle. Die Bösewichte kennt man nämlich nur noch aus Liedern und gelten als Legenden. Es dient der Handlung da der Held nun auf der Suche nach mehr Informationen gehen muss.

Lockerer ist da das Trinklied Tinker Tenner, bei dem immer wieder neue Strophen hinzu gedichtet werden. So wurden einmal die Gäste in einer Schenke dazu animiert selbst eigene Strophen zu singen, sodass sie sich selbst unterhalten konnten. Der Held konnte so früher Feierabend machen, da er sie nicht mehr unterhalten musste. Außerdem sind die Strophen immer ziemlich witzig.

Es gibt aber auch Lieder die gar nicht wörtlich wiedergegeben werden, sondern von dessen Inhalt nur erzählt wird. Zu solch einem Lied steuert der Held die Musik bei, welche unfassbar schwer zu meistern ist. Dies zeigt was für ein guter Musiker der Held  ist. Es dient also der Charakterisierung.

Spoiler zu Game of Thrones Staffel 3 Episode 9

Schieb die Scrollbar nach rechts um den Spoiler zu lesen: Spoiler ⇒ Spoiler ⇒ Spoiler ⇒ Spoiler ⇒ In dieser Folge wird eine Hochzeit bei den Freys gefeiert, doch plötzlich beginnen die Musiker Rains of Castamere zu spielen und der Zuschauer so wie die Charaktere in der Serie wissen, dass etwas nicht stimmen kann. Die Anspannung steigt: Warum sollte man ein Lied über seine Feinde auf einer Hochzeit spielen? Weiter kann man gar nicht denken denn schon legen die Musiker ihre Instrumente beiseite und ersetzten sie durch Armbrüste. Die Starks wurden verraten.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: